Archive for May, 2007

Unglaublich, diese Werbefritzen!

Heute Morgen, beim Frühstück, habe ich mich köstlich amüsiert, und zwar wirbt Douglas mit dieser Werbung für einen neuen Männerduft:

Manche nennen sie metrosexuell, aber: Sind es nicht einfach die Männer des 21. Jahrhunderts, die sich ihre eigene Identität bewahren? Für genau diese Männer hat […] einen pulsierenden Duft kreiert.

Unglaublich, oder? Und mal ehrlich, welcher Mann kauft sich nach dieser Werbung noch dieses scheiss Parfum???

9 comments

[…]

Als unseres Lebens Mitte ich erklommen,
Befand ich mich in einem dunklen Wald,
Da ich vom rechten Wege abgekommen.

Dante Alighieri. Die Göttliche Komödie.
I. Canto, Hölle.

1 comment

Aless macht jetzt Wissenschaft (und mehr!)

So, nachdem mir zwei Wochen der Arsch ging kann ich heute endlich meinen Antrag für die Fragebögen, die ich für meine Magisterarbeit austeilen will, ans Bayerische Kultusministerium abschicken. Heute Morgen hab ich noch mal mit denenn telefoniert. Eigentlich erwartet man da einen ganz furchtbar arroganten Münchner Schnösel, aber der junge Mann, mit dem ich telefoniert habe, war wirklich ausgesprochen nett und freundlich. Also ab die Post ans Referat VI.1! Falls jemand Lust hat sich meinen überaus ausgefeilten, wissenschaftlich in höchstem Maße anspruchsvollen Fragebogen durchzulesen, der kann das natürlich auch tun!

sommerkurs-2007.jpgFalls jemand von euch übrigens diesen Sommer nichts zu tun hat, kann er/sie gerne in meinen Sommerkurs gehen, den ich anbieten werde ;) Na gut, eigentlich ist es für jetzige 8.Klässler der Hauptschule, die ihr Grundwissen in Mathe und Deutsch vor dem letzten Schuljahr noch mal auffrischen möchten (was erfahrungsgemäß - und ich behaupte, dass ich mometan da ziemlich tiefe Einblicke in ziemlich tiefe Abgründe habe - sehr viele nötig haben von der Grammatik bis zur Rechtschreibung usw.). Ich ziehe das momentan selbst auf und es soll sich auch finanziell selbst tragen, d.h. ich werde nicht von der Kulturbrücke bezahlt, die mir zwar die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, aber mir keinen Lohn zahlt. Ich bin mal gespannt, wie groß der Andrang sein wird. Ich habe gestern fast jede fürther Hauptschule angemailt und bis jetzt schon zwei sehr nett klingende Zusagen bekommen, dass sie mein Projekt auf jeden Fall unterstützen. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn das Projekt erfolg hat!

12 comments

Ich will nicht meckern

… aber langsam bin ich echt froh, wenn diesen Sommer so mancher Arbeitsvertrag ausläuft! Überhaupt bin ich schon wieder angepisst auf alle möglichen unmöglichen Leute, von denen ich aber leider Gottes mehr oder minder abhängig bin, die es aber nicht schaffen sich scheiss 5 Minuten für meine Arbeit zu nehmen. Ich könnt schon wieder….

Nachtrag, 21.03 Uhr:
… und alles hat sich in Wohlgefallen aufgelöst :) Der Blutdruck ist also wieder im Normalbereich, ich hab mein vierstündiges Seminar überlebt, ich wurde mit einem Eisbecher vor der Uni überrascht, habe mir eine kalte Dusche gegönnt und freue mich jetzt auf meinen Fernsehabend. Ende gut, Aless gut.

3 comments

… nur damit ihr´s wisst!

Ich war letzte Woche nicht im komischen Seminar und werde auch diesen Mittwoch nicht gehen. Letzte Woche war die - zugegebenermaßen etwas lasche Ausrede, dass ich noch was für die Arbeit kopieren musste. Aber morgen hab ich echt einen Grund, ich muss nämlich ausschlafen, da SIE morgen wieder steigt: Unsere Phil-Fak-Fete, bei der ich auch dieses Jahr wieder ein bisschen mitorganisiert habe und dann auch den Abend über mit Präsenz, Einsatz und Nüchternheit glänzen darf. Obwohl’s sicher wieder verdammt stressig wird freu ich mich aber schon richtig drauf und hoffe auf viele viele Besucher!

Ansonsten bin ich schon wieder am Geld verdienen, weil ich für zwei Projekte zur Tiergestützten Pädagogik (eines in Erlangen, eines in Aschaffenburg) Homepages erstelle. Das macht viel Spaß und bringt noch ein bisschen Kohle nebenbei :)

6 comments

Heute in der Uni

Was passiert faulen Studenten, die sich das ganze Studium das Minimax-Prinzip zur Maxime gesetzt haben und es langsam auf das Ende zugeht? Richtig, sie besuchen absolute Anfängerseminare und -vorlesungen. So mach ich das zumindest dieses Semester in Soziologie, da ich euphemistisch gesagt keinen blassen Schimmer von soziologischen Theorien habe. Weber, Schütz, Luhmann und wie sie alle heißen kenn ich leider immer nur vom Namen und nicht mal ansatzweise ihre Ideen und das ist schon ein bisschen schlecht. Also sitze ich da, am Mittwoch um 10 Uhr c.t. in der “Einführung Soziologische Handlungstheorien” mit lauter Erstis und Zweitis, alle im zarten Alter um die 19. Diese Erstis und Zweitis gehen mir ehrlichgesagt tierisch auf die Nüsse, weil sie es weder gebacken bekommen die Schnauze zu halten (wenn sie keinen Bock haben sollen sie daheim bleiben, wir sind nicht in der Schule), ansatzweise anständige Handouts zu machen und überhaupt nur lauter Scheiss labern. Also was tun? Parsons im Selbststudium? Mich in die erste Reihe setzen, damit ich die ach-ich-bin-ja-so-scheisse-alternativ-Soziologenweiber-und-Macker nicht sehen muss? Ich weiß es nicht, war heute aber schon wieder am überlegen, ob das Seminar nicht knicken soll und die Soziologischen Theorien wieder ein Semester aufschieben soll. Ach ja, manche Sachen werden sich nie ändern… ;)

3 comments